lorem ipsum dolor sit

lorem ipsum dolor sit
lorem ipsum dolor sit
lorem ipsum dolor sit

Amarettini

Der knusprige Klassiker

So kennen und lieben wir Amarettini: als knuspriger Begleiter zu einem cremigen Cappuccino oder einem kräftigen italienischen Espresso. Die kleinen luftig-knusprigen Makronen aus der Lombardei erfreuen sich seit jeher großer Beliebtheit und bieten weitaus mehr als „nur“ Kaffeebeilage zu sein. Aber sehen Sie selbst …

Amarettini & Amaretti

Eine Frage der Größe…

… nicht des Geschmacks. Neben den bekannten kleinen Amarettini gibt es noch die etwas größeren Amaretti. Der Unterschied liegt lediglich in der Größe und somit natürlich auch im haptischen Genuß, wenn das Gebäck im Mund zergeht. Die klassischen Amarettini haben einen Durchmesser von rund 25 mm, die größeren Amaretti liegen bei knapp 35 mm – unwiderstehlich lecker sind beide Größen.

Erlesene Zutaten

Der Klassiker der italienischen Kaffeegebäcke

Klassische Amarettini

Traditionell lecker

Das klassische italienische Kaffeegebäck im 200g-Beutel.
Hergestellt auf Basis erlesener Aprikosenkerne zeichnet es sich durch einen feinen, bittersüßen Geschmack aus. Das traditionelle Süßgebäck der Italiener ist der ideale Begleiter zu vielen Kaffeespezialitäten und eignet sich hervorragend zur Verfeinerung von Süßspeisen.

Amarettini mit Kakao

Herrlich schokoladig

Unsere Amarettini „KAKAO” im 200g-Beutel.
Bei dieser Variante zeigt sich der italienische Gebäck-Klassiker von seiner schokoladigen Seite. Verfeinert mit hochwertigem Kakao sind diese Amarettini ein Hochgenuss zu Cappuccino, Caffè latte & Co.

Klassische Amarettini

im Kilobeutel

Der kleine Klassiker im großen 1000g-Beutel.

Klassische Amaretti

im Kilobeutel

Die etwas größere Variante des Klassikers im 1000g-Beutel.

Die Geschichte der Amarettini

Der Ursprung der Gebäckfamilie der Makronen, zu denen Amaretti zählen, hat eine lange Geschichte. Die Wurzeln gehen auf Konfekt zurück, das bereits von sassanidischen Schahs verzehrt wurde. Ähnliche Rezepturen verbreiteten sich im Nahen Osten und gelangten im 9. Jahrhundert nach Europa. Ihre heutige Form und den typischen Geschmack haben die luftig-knusprigen Gebäcke aus Norditalien. Die kleinen Makronen sind typisch für die Gemeinde Saronno in der Region Lombardei – gelegen zwischen Lago Maggiore, Po und Gardasee – mit Ihrer weltberühmten Haupstadt Mailand. Amaretti werden hier traditionell aus Eischnee, Zucker und gemahlenen Mandeln oder Aprikosenkernen hergestellt und zählen aufgrund ihrer langen Haltbarkeit zu den Dauerbackwaren.

Ein echtes Stück Italien

Unsere Amarettini und Amaretti werden auch heute noch nach einem traditionellem Rezept hergestellt. In der Dolciaria Gadeschi in Corte de‘ Frati bei Mailand entstehen täglich die vielfältigsten typisch italienischen Gebäckspezialitäten. Erlesene Rohstoffe wie die gemahlenen Aprikosenkerne verleihen den Amaretti ihren typischen fein-herben Geschmack. Höchste Qualitätsansprüche in der Weiterverarbeitung sind die Basis für den unwiderstehlichen, knusprigen Genuss. Ein Stück Italien für zu Hause.

Rezeptideen

Tiramisu mit Amarettini

  • 200 g Mascarpone
  • 250 g Magerquark
  • 4 EL Zucker
  • 50 g Gadeschi Amarettini
  • 3 EL Amaretto
  • 6 EL gekochter Kaffee

Mascarpone, Magerquark und Zucker verrühren. Die Amarettini zerkleinern. Den kalten Kaffee mit dem Amaretto vermischen. In 4 Gläsern anrichten: Etwas Amarettini-Brösel ins Glas füllen und mit der Kaffee-Amaretto-Mischung beträufeln und mit einer Schicht Quarkmasse bedecken. Diese Schichtung wiederholen bis alle Zutaten aufgebraucht sind. Mindestens einen halben Tag im Kühlschrank ziehen lassen.

Schokopudding mit Kakao-Amarettini

  • 1/2 Liter Milch
  • 1 Pck. Puddingpulver, Schokolade
  • 200 g Gadeschi Amarettini KAKAO
  • 1 EL lösliches Kaffeepulver
  • 2 EL Rum
  • 1 EL Kakaopulver, gesüßt
  • 5 EL Wasser
  • 1 EL Honig

Pudding nach Packungsaufschrift zubereiten. Statt Zucker mit Honig süßen. Kleine Puddingförmchen mit den Amarettini auslegen. Aus Rum, Kaffeepulver, Kakao und Wasser eine Mischung bereiten. Diese über die Kekse träufeln. Den Pudding darüber geben und fest werden lassen. Mit trockenen Amaretti-Bröseln verzieren.

Amarettini-Apfel-Muffins

  • 2 kleine Äpfel (z.B. Boskoop)
  • 150 g Gadeschi Amarettini
  • 150 g Mehl
  • 3 TL Backpulver
  • 3 Eier
  • 200 g saure Sahne
  • 100 g Zucker
  • 75 ml Öl

Äpfel waschen schälen und in kleine Stücke schneiden. Gadeschi-Amarettini in einem Gefrierbeutel zerkleinern. 100 g davon mit dem Mehl und dem Backpulver mischen und mit den Apfelstücken verrühren. Die saure Sahne mit Öl, Zucker und den Eiern verrühren. Anschließend die Mehlmischung unterrühren. Den Teig in Muffinförmchen füllen und mit den restlichen 50 g Amarettini-Bröseln bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 20 - 25 Min. backen.

Im führenden Lebensmittel-Einzel- und Großhandel erhältlich.

Oder Online bestellen: